img-alt img-alt img-alt

150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Lemgo (2020)

Vom Löscheimer zum Einsatzwagen in der virtuellen Realität

Die Ausstellung ist mittlerweile beendet. Teile der Ausstellung werden aber in einem anderen Raum weiterhin gezeigt.

Eine Sonderausstellung anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Lemgo erwartet Besucherinnen und Besucher im Hexenbürgermeisterhaus. Die Ausstellung bietet einen Blick auf den Anfang des organisierten Feuerlöschwesens in Deutschland, die Geschichte und Entwicklung der Freiwilligen Feuerwehr Lemgo und auf die Ausrüstung und Aufgaben einer modernen Wehr in Form von historischen und aktuellen Ausrüstungsgegenstädten, Dokumenten, Bildern und Videos. Auch zu sehen ist ein Teil der Dauerausstellung des Deutschen Feuerwehrmuseums Fulda über den Lemgoer Feuerwehrmann Ernst Frenkel. Eine besondere Leihgabe hat die Feuerwehr Gersfeld zur Verfügung gestellt: eine Handdruckspritze aus einer Baureihe der ersten industriell gefertigten Handdruckspritzen, gefertigt in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Die Freiwillige Feuerwehr Lemgo dankt Rolf Schamberger vom Deutschen Feuerwehrmuseum Fulda, Fotograf Michael Reimer, Lemgo, der Freiwilligen Feuerwehr Gersfeld, Thomas Knauf, Lage-Kachtenhausen, Bernd Klaedtke, Fachberater für Feuerwehrgeschichte des Verbands der Feuerwehren in NRW, Martin Emrich vom Büro für Design, Lemgo, Diesel Design, Lemgo, Heinrich Vorndamme OHG, Horn-Bad Meinberg, und dem Städtischen Museum Lemgo. Das städtische Museum Hexenbürgermeisterhaus ist von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet.
Der Eintritt ist frei.